Frage von Graf Fitti (14.08.2019 - 14:19)

Unsere Umwelt-Greta schippert ja jetzt übern großen Teich
zum Trump. - Ob sie da wegen des Gewichtes wohl Plastikgeschirr mitnimmt - oder Porzellan? Immerhin dauert die Reise ca. 2 Wochen bei normalem Wetter.
Und den Müll, den sie auf dem Kahn produzieren wirft Greta ja hoffentlich nicht ins Meer - oder?

antworten

Frage von Batwichtel (12.08.2019 - 22:12)

Wenn rechts daneben auf der anderen Seite ist,
es nachts sowieso kälter als draußen ist,

wie hoch ist dann "oben"?

antworten

Frage von Graf Fitti (18.07.2019 - 09:17)

Wer nutzt eigentlich die höchste Stufe am Toaster?

antworten

Frage von Graf Fitti (17.07.2019 - 14:03)

Hier mal eine Frage, wo ich auf die Antwort gespannt bin:

Wieso heißt eigentlich Dänemark nicht Däneeuro?

antworten

Frage von philosoph (25.06.2019 - 20:42)

An der hohen Spendensumme am Notre-Dame-Wiederaufbau gab es heftige Kritik. Ich persönlich halte die Großspenden für ein Armutszeugnis. Mich würde interessieren, was andere dazu sagen.

antworten

Frage von Graf Fitti (03.05.2019 - 08:28)

Hier die 8. Frage des Jahres:

Kommen noch mehr Fragen?

*grins*

antworten

Frage von Graf Fitti (29.04.2019 - 15:49)

Warum wurden in diesem Jahr bisher nur 7 (sieben!) Fragen gestellt.
Und die meisten davon auch noch von mir...

Kann es sein, dass alle Fragen, die es gibt,
schon beantwortet wurden?

Oder gar, dass es keine Fragen mehr gibt?

Fragen über Fragen...

antworten

Frage von Graf Fitti (12.04.2019 - 11:05)

Kennt sich jemand mit chinesischen Speisen aus?
-
Mich würde nämlich interessieren, ob die klassische
Frühlingsrolle (Lumpia) eine Rolle vorwärts oder rückwärts ist...

antworten

Frage von fernsehjunkie (10.04.2019 - 20:02)

Hat zufällig heute jemand "das perfekte Dinner" gesehen? Wie viele Punkte hat die heutige Kandidatin erzielt?

antworten

Frage von Graf Fitti (01.04.2019 - 10:30)

Thema: "Sommerzeit"

Was haltet ihr davon? - Es wird ja wohl ein Riesendrama mit der Einigung innerhalb Europas zur Frage "Dauerhaft Sommer- oder Winterzeit?".

Wir sehen ja am britischen Exit, was da losgetreten wurde....

Also mein Vorschlag wäre, die Uhr nur um eine halbe Stunde
zu verändern - damit würde man beiden Seiten gerecht - oder?

Und wenn man mal den Spaß beiseite läßt, dann sagt mir meine angeborene Logik, dass vor der Ölkrise Ende der 70-er Jahre und der damals so tollen Idee der Zeitverschiebung ja wohl eindeutig klar war, welche Zeit in unseren Regionen gilt.
Warum schaltet man daher nicht einfach auf die vormals geltende Regelung zurück, statt wieder jeden Deppen nach seiner persönlichen Einstellung zu fragen. Die einen grillen gern abends spät im Hellen - die anderen möchten, dass ihre Kinder möglichst im Hellen zur Schule gehen....
Alles verständlich - aber so gibt es keine Einigung.

antworten

Impressum + Datenschutz

↑